Oktoberfest 2014

Zur Oktoberfestzeit (in den letzten 2 Septemberwochen) gibt es spezielle Oktoberfestpreise.
Die Oktoberfestwochenenden sind am teuersten.
Wir empfehlen eine Buchung von Montag - Freitag.

Eröffnung:
Beim Anstich öffnet der Münchener Oberbürgermeister das erste Fass Oktoberfestbier im Schottenhamel - Zelt.

Wann wieder:
2017:... 16. September bis 3. Oktober
2018:....22. September bis 7. Oktober
2019:....21. September bis 6. Oktober

Öffnungszeiten:
– Montag - Freitag:.....................10.00 bis 22.30 Uhr
– Samstags, Sonn- und Feiertags: 9.00 bis 22.30 Uhr

Platzreservierung:
Die meisten Sitzplätze in den Festzelten sind bereits lange vor Beginn des Oktoberfestes ausgebucht. Die Bestellung von Tischen und Plätzen laufen bereits ab Anfang des Jahres. An Wochentagen dürfen 1/4 aller genehmigten Plätze im Zelt nicht mit Reservierungen belegt werden. Am Wochenende und Feiertagen bis 15 Uhr bleibt 1/2 der Plätze reservierungsfrei, danach 35 Prozent.
Weitere Informationen zur Reservierung kann man hier erhalten

Sicherheitsmaßnahmen zum Oktoberfest:
- Personalkontrollen an den Eingängen (Stickproben)
- Verbot großer Rucksäcke (Erlaub sind Taschen oder Rucksäche mit einen Volumen von 3 Litern bzw. 20 x 15 x 10 cm)
- Glasflaschen dürfen nicht mitgebracht werden.
- Tiere sind grundsätzlich verboten.
- Einzäunung der gesamten Theresienwiese, diese kann innerhalb von 46 Sekunden geöffnet werden
- Zwischen 1:30 - 8 Uhr ist der Aufenthalt auf der Festwiese verbogen.
- 420 statt 200 Sicherheitskräfte

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Oktoberfest in München

München, bayerische Hauptstadt und schönes Reiseziel für einen tollen Städtetrip, kann viele schöne Events übers ganze Jahr bieten. Ein ganz besonderes Event findet aber im September statt: Das berühmte Oktoberfest zieht jedes Jahr unzählige Menschen aus aller Welt in seinen Bann.

Seit 1810 findet dieses schöne Volksfest auf der Theresienwiese in München statt. Das beliebteste und größte Volksfest der Welt wartet mit einer Mischung aus Fahrgeschäften, Bierzelten und vielen Essbuden. Natürlich gibt es auch beim Oktoberfest in München schöne Höhepunkte und selbst das Fernsehen überträgt immer wieder gerne den Fassanstich des Oberbürgermeisters der Stadt München. Aber auch der Einzug der Wiesnwirte mit ihren prachtvoll geschmückten Festwagen darf man als Besucher des Oktoberfestes nicht verpassen. Der Trachten- und Schützenumzug ist immer wieder ein Event, das der Besucher als ein glanzvolles Ereignis in Erinnerung behalten wird.

Jetzt werden im Fernsehen immer wieder Berichte gezeigt, die Prominente - oder solche die es sein wollen - in Bierzelten feiernd zeigen. Selbst bekannte Feinkosthändler haben hier ein Zelt, in dem man zum Bier feine bayerische Spezialitäten bekommt. Aber auch die großen Bierzelte, wo man zum Bier Haxe oder Hähnchen essen kann, werden von vielen ausländischen Touristen gerne besucht. Das Oktoberfest ist aber auch der große Spaß für die Familie, denn Fahrgeschäfte der unterschiedlichsten Art bringen den richtigen Nervenkitzel.

Riesenrad, Hexenkessel oder Krinoline, aber auch Tobbogan, Teufelsrad oder Schichtl bringen viel Spaß, dazu kommen immer wieder neue tolle Achterbahnen hinzu. Looping und anderer Spaß für Wagemutige sollte man vielleicht doch nur vor dem Besuch der Bierzelte besuchen, aber auch für Kinder gibt es hier kindgerechte Fahrgeschäfte. Das Lieblingsgetränk der Wiesn-Besucher aber ist und bleibt immer die Maß mit gutem bayerischem Bier, dass auch die Besucher aus sehr fernen Ländern wirklich lieben. Wer München im September besucht, den lockt ein ganz besonderes Volksfest, das Oktoberfest sollte man gesehen haben.